Alle unter mohngebäck verschlagworteten Beiträge

Mohnzopf, frei schwimmend

Was unterscheidet eine gute Bäckerei von einer schlechten? Darüber ist wohl jeder anderer Meinung. Letztlich muss es einfach schmecken. Mit Grausen denke ich heute zurück an meine Zeit als Lehrling. So könnte ich heute nicht mehr arbeiten. Fertigmischungen waren überall. Sich aus der Tüte zu bedienen war Usus. Egal ob Nussfüllung, Mohnmasse oder Kaltkrem als Pudding, selbst Vormischungen für Brötchen oder ganze Brote, alles kam aus dem Sack, alles war konfektioniert. Die Folge waren einheitliche Geschmacksbilder. Schnell angerührt, aber fade. Dabei kann man zum Beispiel eine Mohnmasse gut selbst machen. Alles was man braucht ist eine Mühle, z.B. eine kleine elektrische Kaffeemühle, zum Zerkleinern der Mohnsamen. Die Mohnfüllung: 120ml18g45g 60g20g20g20g MilchButterZuckergemahlener MohnGrieß, z.B. DinkelgrießVolleisüße Brösel, etwa zerstoßene Kekse Milch, Zucker und Butter aufkochen. Mohn und Grieß einrühren und etwas einkochen lassen. Dabei laufend rühren, damit nichts anbrennt. Die Mohnsamen vorab mahlen. Eine Alternative wäre Dampfmohn, der bereits backfertig ist und der nicht mehr gemahlen werden muss. Die Masse abkühlen lassen, und das halbe kleine Ei zur Bindung unterrühren. Die andere Hälfte verwenden wir für den …